Back to Top

Newsletter 13.08.2021 - Bürgerinitiative trifft SPD- Politiker vor der Kommunalwahl und der Bundestagswahl

NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
Bürgerinitiative trifft SPD- Politiker vor der Kommunalwahl und der Bundestagswahl

Am heutigen Freitag trafen sich Vertreter der Bürgerinitiative im Bereich nördlich von Bad Essen mit der SPD-Bundestagskandidatin Anke Hennig, Bürgermeister Timo Natemeyer und MdL Guido Pott.
Viele Mitglieder des Bad Essener Gemeinderats und der Ortschaftsräte nahmen ebenfalls teil und informierten sich über das zukünftige Ziel der BI:

Die B 65 neu muss aus dem kommenden Bundesverkehrswegeplan gestrichen werden!

In unserem neuen Flyer, der an den bekannten Stellen ausliegt (und hier zum Download bereitsteht), sind noch einmal alle Argumente zusammengefasst.

In der weitläufigen Landschaft im Bereich des Friedwaldes Hünnefeld ließ sich der geplante Trassenverlauf den Gästen sehr anschaulich vorführen.

Erwähnt wurde auch die Trassenrestaurierung der Wittlager Kreisbahn und die Wichtigkeit, auch im Bad Essener Raum Alternativen und Ergänzungen zum Straßenverkehr zu entwickeln.

Die Bürgerinitiative brachte auch in die Diskussion ein, dass das Umweltbundesamt schon im Vorfeld des Bundesverkehrswegeplans eine Streichung dieses Projekts u.a. wegen zu hohem Landverbrauch forderte.

Sie wies außerdem auf eines der wichtigsten Ziele des „Niedersächsischen Weges“ hin:

Die Reduzierung der Versiegelung von Boden bis 2030 auf 3 ha pro Tag.

MdL Guido Pott stimmte zu, dass eine so hohe und breite Strassentrasse zu einem solchen Ziel nicht passe.

Bürgermeister Timo Natemeyer bekräftigte seine schon früher geäußerte Ablehnung der geplanten Trasse in dieser Form.

Die Bundestagskandidatin Anke Hennig sagte zu, im Falle ihrer Wahl das Anliegen der Bürgerinitiative voll zu unterstützen.

Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich, dass sie sich die Zeit für einen Ortstermin genommen haben.

Ihre Bürgerinitiative „Stoppt die B 65 neu“

20210813 Treffen mit SPD Vertretern 01 1024

Vordere Reihe
1. von links: SPD-Bundestagskandidatin Anke Hennig
2. von links: MdL Guido Pott
Hintere Reihe Mitte: Bürgermeister Timo Natemeyer
Mitglieder der Bürgerinitiative, des Bad Essener Gemeinderats und der Ortschaftsräte

23.07.2021 - Unser neuer Flyer 2021 ist da

23.07.2021 - Dürfen wir vorstellen?
Unser neuer Info Flyer 2021 ist da.

Rechtzeitig zum Begin des Wahlkampfes haben wir einen neuen Flyer aufgelegt in dem wir eine Zwischenbilanz ziehen.

 

  • Unsere Argumente gegen die Neutrassierung der B 65.
  • Das haben wir bisher erreicht.
  • Unsere Forderungen für die Zukunft.

 

Sie können den Flyer an den bekannten Verteilstellen abholen oder in gleich hier herunterladen:

 

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen.

Ihre Bürgerinitiative "Stoppt-B65-neu

Newsletter 01.05.2021 - 5 Jahre BI "Stoppt die B65 neu"

NEWSLETTER der Bürgerinitiative STOPPT die B65 neu
5 Jahre Bürgerinitiative „Stoppt B 65 neu“
Unsere Bürgerinitiative feiert Jubiläum!

 

Ein Fest zum fünfjährigen Jubiläum kann wegen Corona leider nicht stattfinden. So lassen wir die letzten Jahre hier Revue passieren.

 

Am 2. Mai 2016 bildete sich eine kurzfristig angemeldete Demonstration vor dem Bad Essener Rathaus, nachdem am Wochenende zuvor die bislang in Bad Essen nicht bekannten Pläne des Bundesverkehrswegeplans an die Öffentlichkeit kamen.

 

Die offizielle Frist für einen Einspruch der Bürger war schon abgelaufen, und dementsprechend groß war auch die Empörung. Sie äußerte sich beim Besuch des damaligen Landrates Lübbersmann in Bad Essen, als rund 250 Bürger zu Fuß und mit Traktoren mit Transparenten gegen diese Planung einer neuen B65 mitten durch unsere schöne Landschaft protestierten (Protest vor dem Bad Essener Rathaus...).

 

In der Folge gab es weitere Aktionen und Gespräche, die schließlich darin mündeten, dass sowohl die Gemeinde Bad Essen wie auch der Landkreis Osnabrück die geplante Trasse ablehnten. (Webseite...)

Seite 2 von 39

Diese Webseiten verwenden Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Wir bitten um Ihre Zustimmung.